Cyon Hosting
Kostenlos testenDeine Website hat nur das beste Hosting verdient!

Neues Open Source Projekt „Abillo“ am Start

Abillo Open Source Projekt
image-493
Abillo Open Source Projekt

Heute bin ich auf ein interessantes Twitter-Post gestossen. Darin war die Rede vom Abillo Projekt an dem Wilco arbeitet. Neugierig wie ich bin, habe ich gleich mal danach gegoogelt und interessante Sachen entdeckt.

Als dann kurz darauf auch noch ein Artikel bei Joomla-Aktuell veröffentlicht wurde, wollte ich mir selber einen Überblick dazu verschaffen.

Zuerstmal was ist Abillo?

Abillo ist ein junges Open Source Projekt, welches es erst seit einigen Wochen existiert. Es soll, gemäss eigenen Angaben, ein innovatives und professionelles Projekt mit einer Systemübergreifenden Plattform sein, welches vor allem Business Anwendungen mitbringen soll.

Das Ganze ist ziemlich schwammig formuliert und lässt noch viele Möglichkeiten offen, was Abillo genau sein soll.

Das Projekt ist auch Mitglied der sogenannten Open Source Business Fundation. Als Projektverantwortlicher erscheint dort in der Mitgliederauflistung ein alt bekannter Name aus der Joomla! Szene: Wilco Jansen.

Der Domainname abillo.com/abillo.org existiert seit dem 15. Februar 2009 und ist auf den Namen: Anthony Ferrara registriert, welcher gleich wie Wilco ein guter Bekannter aus der Joomla! Szene ist.

Die Abillo Experience Plattform ein CMS?

Aber das Projekt soll auch eine Art Software entwickeln. Sie nennt sich zur Zeit: Abillo Experience Plattform. Ob es sich dabei um ein multifunktionales CMS handelt, ist nicht bekannt, könnte aber durchaus Sinn machen.

Auch hierzu fehlen im Moment konkrete Angaben, was diese Plattform genau ist und welche Funktionen sie haben soll.

Wilco Jansen und Anthony Ferrara machen eine Joomla! Pause

Wie Sam Moffat heute im Kernteam-Blog mitteilt, gab es in den letzte Wochen hinter den Joomla! Kulissen einige Änderungen im Kernteam. Nachdem schon Wilco Jansen Ende letzen Jahres sich als Koordinator des Entwicklerteams zurück gezogen hat, hat nun auch der Bug Squad (Fehlerbereinigung) -Verantworliche Anthony Ferrara sich entschlossen, eine Joomla! Pause einzulegen.

Beide konzentrieren sich, wie es Sam im besagten Artikel schreibt, „auf ihre eigenen Projekte“ und möchten sich „mehr Zeit für die Familie“ nehmen. Man betont aber ausdrücklich, dass beide im Joomla! Projekt verbleiben und nur etwas kürzer treten werden.

Wenn man also die Entwicklungen bei Abillo und Joomla! etwas analysiert und miteinander vergleicht, dann kann man sich schnell die Frage stellen: ist das alles seit langem geplant oder einfach nur ein dummer Zufall?

Wird die angekündigte Abillo Software ein neuer Joomla! Fork?

Was man heute zu dieser Frage sagen kann ist, dass die Abillo Software komplett neu geschrieben wird und keine Abwandlung (Fork) von Joomla! werden soll, so wie es damals bei Mambo der Fall war. Aber es kann gut sein, dass viele nützliche und bewährte Joomla! Features in der neuen Software wieder anzutreffen sind. Doch zum heutigen Zeitpunkt weiss das wohl noch keiner so genau.

Weiter stellt sich die Frage, welchen Einfluss die Entwicklung der Joomla! 1.6 bei der Gründung des neuen Abillo Projekts hatte. Denn aktuell sind es ausschliesslich Joomla! Leute, die sich beim Projekt aktiv beteiligen. Bislang sind keine Namen aus der Drupal-Ecke oder einem anderen CMS aufgetaucht.

Wie man aus internen Kreisen hört, titt man mit der Entwicklung von Joomla! 1.6 auch nach fast 18 Monaten immer noch an Ort und Stelle. Gerade auch diese Tatsache könnte ein weiterer Grund sein, dass innovative Zugpferde wie Wilco und Anthony, sich auf neue Möglichkeiten wie Abillo konzentrieren.

Bleibt abzuwarten, wie sich der junge Sprössling in der Open Source Umgebung entwickeln wird. Ich bleibe auf jeden Fall dran und werde in Zukunft sicher noch mehr darüber schreiben.